Soziales Engagement

Wir übernehmen Verantwortung.

GRID – Tradition und Zukunft

Nach zehn Jahren „GRID Weihnachts-Billett“ – traditionell von uns persönlich aus dem weltbekannten Postamt Christkindl mit dem Weihnachts-Sonderstempel versendet – wollen wir Zukunft schenken, die GRID Lichtblicke.

Unser Budget für vorweihnachtliche Ausgaben (GRID Weihnachts-Billett etc.) zuzüglich eines namhaften Betrages werden humanitären Organisationen und Projekten mit Zukunftsperspektive zur Verfügung gestellt.

Unsere Wahl fiel diesmal auf

 

 

LICHT FÜR DIE WELT ist eine internationale Fachorganisation für inklusive Entwicklung, die sich in 181 nachhaltig wirksamen Projekten in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Südosteuropa für blinde und anders behinderte Menschen einsetzt. Mehr dazu unter: www.licht-fuer-die-welt.at

Besuch in der EDV-Werkstätte des Diakoniewerks

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer war in Begleitung seiner Gattin zu Gast in der EDV-Werkstätte des Diakoniewerks. Zwölf Menschen mit Beeinträchtigung haben dort einen Arbeitsplatz.

Im Beisein und mit “tatkräftiger” Unterstützung durch den Herrn Bundespräsidenten wurde von Geschäftsführer Andreas Reichart ein Spendenscheck für die EDV-Werkstätte übergeben.

„Soziales Engagement sollte ein fixer Bestandteil einer modernen Unternehmenskultur sein. Dieser Verantwortung stellen wir uns seit der Firmengründung“, so Geschäftsführer Andreas Reichart.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und seine Gattin zeigten sich sehr erfreut über das soziale Engagement der GRID applications GmbH.